Wandelworte

Durch die Kraft des Schreibens inneren Frieden finden

„Warum ich geschrieben habe? Weil ich musste. Ich wäre vielleicht verrückt geworden, ohne Stift und Papier.“ Das sagt die Autorin und Poesietherapeutin Barbara Pachl-Eberhart, bekannt durch ihre beiden biographischen SPIEGEL-Bestseller „vier minus drei“ und „Warum gerade du?“. Als Musikerin und Clowndoctor war ihr die kreative Arbeit schon immer vertraut. Zu schreiben begann sie jedoch erst mit 35, in der tiefsten Krise ihres Lebens, nach dem Tod ihres Mannes und ihrer beiden Kinder.

In ihrem Vortrag gibt Barbara Pachl-Eberhart Einblick in ihre literarische Selbsthilfe-Schatzkiste. Sie gibt unter anderem Tipps, wie man sich mit Hilfe von Stift und Papier schnell erfrischt, wie man unangenehme Gefühle auf Papier bearbeitet, wie man Erlebtes in Form von verdichteten Miniaturen zu einem Lebens-Kunstwerk bündeln kann.

 

Um den Vortragsmitschnitt zu hören, klicke auf den grünen Button. 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podbean.com zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge mir auf meinen Kanälen

Auf Facebook findest Du mich auf der Seite LieblingslebensgefühlsManufaktur
und als Barbara Pachl-Eberhart Schreibcoach.

Hier geht’s zu meinem YouTube-Kanal.
Und auf Instagram bin ich auch.