Presse

Schreiben kann die Welt besser machen. Davon bin ich überzeugt.

Barbara Pachl-Eberhart – LieblingsLebensgefühlsManufaktur

© Jürgen Fuchs

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

Themen

Folgende Fragen werden mir in Interviews oft gestellt. Ich beantworte sie gern – und natürlich genauso gern andere, nämlich: genau Ihre Fragen.

  • Wie kam es, dass ich (erst) mit 34 Jahren plötzlich zu schreiben begonnen habe?
  • Wieso und wie hat mir das Schreiben das Leben gerettet?
  • Was habe ich bei der Arbeit an meinem Memoir „vier minus drei“ (SPIEGEL-Bestseller, Jahresbestseller Österreich Platz 2) über die Kraft des Schreibens gelernt?
  • Wie kann Schreiben in der Trauer und im Umgang mit Krisen helfen?
  • Inwiefern unterscheidet sich das persönliche Schreiben vom Schreiben von Romanen?
  • Warum wollen so viele Menschen ein Buch über ihr Leben schreiben?
  • Was ist – und was bringt „Life Writing?“ (ein Begriff, der aus dem Amerikanischen nach Europa schwappt)
  • Welche persönlichen Stärken kann man durch Tagebuchschreiben entwickeln?
  • Was hält Menschen, die Tagebuch schreiben wollen, (in Wahrheit) vom Schreiben ab?
  • Wie wird man kreativer – und was bringt das eigentlich?
  • Was hat das Schreiben mit meiner Vergangenheit als Clowndoctor zu tun?
  • Kann das Schreiben die Art, wie wir denken und das Leben sehen, verändern?
  • Wie wird man durch Schreiben glücklich?

Aktuelle Projekte

Gerne erzähle ich Ihnen von den Projekten, die ich mit großen Gruppen von Menschen durchführe und durchgeführt habe. Unter anderem habe ich im Projekt „Corona Wandelbuch“ eine Gruppe von über 300 Menschen mit stärkenden Schreibimpulsen durch die Corona-Lockdown-Zeit begleitet.

Aktuell finden sich auf der Homepage des „Zeit-Zeugen“-Projektes Texte von Menschen, die über ihr ganz persönliches Corona-Erleben berichten und Einblicke durch ihre Schlüssellöcher gewähren. www.zeit-zeugen.at

Publikationen

Mein Schreibratgeber-Buch „Federleicht: wie die Kraft Ihrer Worte zur Lebenskraft wird“ ist 2017 erschienen. Es hat u.a. den Lovelybooks-Award 2017 in den Kategorien „Bester Ratgeber“ und „Bestes Sachbuch“ gewonnen.

Print-Medien

Chopin, Vivaldi und die Kunst des Lebens“ – Kleine Zeitung vom 3.10.2020

AUFGEBLÄTTERT. Barbara Pachl-Eberhart hat harte Schicksalsschläge gemeistert. Heute hilft sie anderen, Krisen zu bewältigen. Sich selbst half sie im Lockdown mit einem Tage- buch, das morgen in den Handel kommt.

Artikel Kleine Zeitung Barbara Pachl-Eberhart

Leicht wie eine Feder“ – KURIER vom 21.11.2020

Eines der meistgelesenen Tagebücher in dieser Zeit schrieb Barbara Pachl-Eberhart: An die tausend Menschen verfolgten ihre täglichen Alltagsberichte, die jetzt als Buch erhältlich sind („Chopin besucht Vivaldi und in der Bucht von Venedig schwimmen Delfine“, Terzium Verlag).

Leicht wie eine Feder Kurier 21.11.2020

Ich schreibe, also fühle ich“ – Magazin Schreibräume

Schreiben in der Trauer und über die Trauer hinaus. Von Barbara Pachl-Eberhart

„Warum ich zu schreiben begann? Ich schrieb aus Angst vor dem Verstummen. Ich schrieb, weil es die einzige Möglichkeit war, die Sehnsucht und den Schmerz mei- ner Trauer zu mildern. Ich schrieb, weil ich mich dabei spüren konnte. Um es drastisch zu sagen: Ich schrieb, um am Leben zu blei- ben.

Was ich schrieb? Briefe, Lieder, Ge- dichte, Glaubensbekenntnisse, Erinnerungen, Märchen – und schließlich ein ganzes Buch, mit dem ich mir selbst bewies: Was ich durchlitten habe, kann erzählt, kann beschrieben und somit auch bewältigt werden.

TV

Barbara Stöckl – ORF 2 vom 22.2.2018

Barbara Pachl-Eberharts Redebeitrag ab Minute 46:55

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie Dir Schreiben beim Entscheiden hilft – Interview mit Katharina Osika

In diesem Interview sprechen Barbara Pachl-Eberhart und ich darüber, was das Schreibe und das Entscheiden gemeinsam haben. Du erfährst, …. was das Schreiben dir für deine Entscheidungsfindung bringen kann, … wie du durch BLÖD MACHT SINN Kurs aus deiner Komfortzone heraustritts und damit Entscheidungen auf sicherem Boden trainieren kannst … was „innere Apps“ sind und welche davon du dir „draufladen kannst“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Radio

Lebenswege – Radio Klassik

Bei einem Verkehrsunfall vor zehn Jahren verlor sie ihren Mann und die beiden Kinder. Nun ist sie wieder Mutter. In der Sendung spricht sie über Trauer, Bewältigung, ihr Mutter sein und das Schreiben. Eine Sendung von Stefan Hauser. – Anhören

Bühne

Vom Lehr- und Nährwert menschlicher Phantasie

Dialog mit André Heller im Rahmen des Dialogikum Phönixberg 2015

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto-Download

Klicken Sie, um die Bilder zu vergrößern und herunterzuladen.

© Jürgen Fuchs

© Nina Goldnagl

Folge mir auf meinen Kanälen

Auf Facebook findest Du mich auf der Seite LieblingslebensgefühlsManufaktur
und als Barbara Pachl-Eberhart Schreibcoach.

Hier geht’s zu meinem YouTube-Kanal.
Und auf Instagram bin ich auch.